Archiv

Tag 2 - 01.10.2007

Es bricht der zweite Tag meiner brutalen Diät an. Meine Motivation ist ungebrochen!

 

Zum Frühstück:
150 gr Putenwurst in einem Ciabatta

Zu Mittag:
1 Dürüm-Döner (ich weiß, nicht optimal! Aber das Ding war so verdammt groß und so verdammt lecker - ich konnte einfach nicht anders!)

 

Nach der Arbeit:

ca. 75 Minuten Workout (Brust und Bizeps)
danach daheim
ca. 30 Minuten auf der Rolle unterwegs

Zum Abendessen:
4 Puten-Wienerle mit 2 Scheiben Schwarzbrot und einem halben Light-Kräuter-Baguette mit ca. 150 Kalorien.


Nach vier sehr lustigen KoQ-Folgen:
1 Vanille-Eiweiß-Shake


1.10.07 19:22, kommentieren

Tag 3 - 02.10.2007

Meine Motivation ist weiter ungebrochen.

 

Das Frühstück fällt heute aus. Ich stehe erst um 9.20 auf, um 10.26 stempel ich in der uniVersa "Kommen". 19-Uhr-Service!

Leider gibt es zu Mittag in der Kantine ein All-u-can-eat Nudel und Pasta Buffet.
Ich zwinge mich dazu, nur einen kleinen Teller Nudeln zu essen. Dazu gibts eine Scampi-Soße!

Später esse ich dann noch ein paar Weintrauben und einige Stückchen Ananas und Wassermelone.

Um 17.30 genehmige ich mir ein Ciabatta mit 150 gr Lachsschinken.

Um 21.30 lege ich zwei Räucherlachsbrötchen nach.

Meine Eiweiß-Ration ist leider in noch keinster Weise gedeckt. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als später noch einen Eiweißshake zu trinken.

Weiterhin muss ich mich auf das morgige, extrem brutale Beintraining einstellen. Mir tritt jetzt schon der Angstschweiß auf die Stirn.

23.30 - Eiweiß-Shake, 1 Activa, 1 Actimel 

2.10.07 21:41, kommentieren

Tag 4 - 03.10.2007

Ich stehe am Feiertag um 8.45 auf. Wahnsinn!

Zum Frühstück gibt es zwei Brötchen mit Räucherlachs und Putenwurst.


Um 10.00 gehts ab ins Studio zum Beine-Training!

Ca. 50 min Beintraining!

Danach zum Bäcker, um Brötchen zu kaufen. Dabei Stefan Kindler angetroffen, der für sich alleine einen halben Schoko-Kuchen gekauft hat.

3.10.07 09:40, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung